Name:
Email:
Abonnieren Sie hier unser kostenloses «Rundmail», in dem wir Sie wöchentlich über unsere aktuellen Veranstaltungen informieren. Ausserdem finden Sie dort Psi-News und Fernsehtipps.
Hier finden Sie Rückmeldungen zu unserem Newsletter



Basler Psi-Verein
Neuweilerstrasse 15
CH-4054 Basel
Tel: 0041 61 383 97 20
Email: info@bpv.ch





Loading









 

«Die Wirkung war verblüffend»
Interview mit Janine Jenal


Wie kamen Sie auf die Idee, psychologisch-mediales Coaching mit Trance-Fernheilung zu verbinden?
Rein zufällig! Ulf und ich stehen seit einer Weiterbildung am Arthur Findlay College in Stansted in regelmässigem Kontakt. Als ich Ulf vor einigen Monaten erzählte, dass jetzt gleich ein Klient in einer sehr schwierigen Lebens- und Entscheidungssituation zu mir kommen würde, schlug er spontan vor, den Klienten während meines psychologisch-medialen Coachings mittels Fernheilung zu unterstützen. Ich nahm das Angebot gerne an, hatte jedoch keine Erwartungen oder Vorstellung, was da kommen könnte. Ich wusste einfach, dass Ulf sehr starke heilerische Fähigkeiten und grosse Erfahrung hat und dass er mit grösster Sorgfalt und Liebe arbeitet. Danach vergass ich die Fernheilung völlig und begann mit dem Klienten zu arbeiten. Plötzlich fühlte ich eine starke Energie von hinten durch mich hindurch fliessen; ich liess mich nicht ablenken und arbeitete weiter. Es wurde eine intensive und gute, aber nicht aussergewöhnliche Sitzung, bis der Klient aufstehen und gehen wollte. Er musste sich wieder
hinsetzen, er fühlte sich extrem müde und etwas schwindlig. Erst nach einem Glas Wasser ging es ihm besser und er konnte nach Hause gehen und sich hinlegen. Ich hatte überhaupt nicht mit einer solchen Reaktion gerechnet, war sehr besorgt und rief ihn nach ein paar Stunden an. Es ging ihm wunderbar, er fühlte sich total gestärkt und sehr ruhig. Als er nach 3 Wochen wieder zu einer Sitzung kam, hatte er seine Lebenssituation bereits verändert und alle nötigen Entscheidungen getroffen; er wusste genau, was er wollte und brauchte mich nicht mehr. Er war äusserst dankbar für «meine» Beratung - da die Fernheilung ein spontaner
Einfall gewesen war und ich nie mit einer solchen Wirkung gerechnet hatte, war der Klient ja nicht über die zusätzliche Arbeit eines Heilers informiert worden.

War das ein einmaliges Ereignis oder haben Sie bereits Erfahrung mit dieser Arbeit?
Wir arbeiten seit 5 Monaten wöchentlich in dieser Kombination mit Klienten und Freunden. Wir haben somit bereits einige und bis jetzt nur sehr gute Erfahrungen gemacht. Eine so starke körperliche Reaktion wie beim «ersten» Klienten kam in dieser Zeit nicht mehr vor. Allerdings stehen körperliche Reaktionen bei dieser Arbeit ja nicht im Vordergrund. Sie traten bei diesem Mann möglicherweise deshalb auf, weil er zusätzlich Gesundheitsprobleme hatte,
die von Ulf während der Heilung übrigens ebenfalls wahrgenommen wurden. Ulf riet mir damals, den Mann dringend in ärztliche Behandlung zu schicken - er wusste nicht, dass eine Operation gerade bevorstand. Die Stärke der körperlichen Reaktion könnte also eine Folge der zusätzlichen Heilwirkung auf den Körper gewesen sein.

Im Alter von 5 Jahren machte der Schwede Ulf Kölbro eine
sein Leben verändernde spirituelle Erfahrung - er sah «a
great spirit» und wusste, dass es eine andere Wirklichkeit gibt. Heilen mit Worten, durch Nähe und Gedanken war seit diesem Kindheitserlebnis sein Ziel. Ulf Kindheitserlebnis sein Ziel. Ulf Kölbro arbeitete jahrelang als Kriminalinspektor bei
der schwedischen Polizei und hatte viele Morde und
Selbstmorde aufzuklären; er liess sich dabei durch die
geistige Welt führen. Seine Medialität half ihm, Kontakt
mit dem Verstorbenen aufzunehmen und so den Grund für die Tat zu erkennen. Vor 10 Jahren begann Ulf Kölbro sich intensiv bei gegen 50 Heilern und Medien weiterzubilden, u.a. bei Glyn Edwards und Judith Seaman. Ulf Kölbro lebt in Schweden und arbeitet als professioneller Trance-Heiler in eigener Praxis.
   
Janine Jenal arbeitet in einer eigenen Praxis in Basel als Psychologin und Sensitive. Sie ist seit ihrer Kindheit sensitiv und spirituell interessiert. Janine Jenal sieht die (psychische, energetische und spirituelle) Struktur von Menschen und Orten. Sie bildete sich u.a. bei Bea Rubli, in einem medialen Zirkel und am Arthur Findlay und am Arthur Findlay College weiter, aber auch und vor allem durch ihre täglichen Beratungen in der Praxis. Während des eratungsgespräches
sieht und spürt sie anhand der energetischen Veränderungen in der Aura der Klienten die Ursache der Probleme, die Qualitäten der Person und ihre Bedürfnisse; sie sieht welche Massnahmen nötig sind und ob oder wann sie wirken. Für Janine Jenal steht jede Beratung im Dienst des spirituellen Jenal steht jede Beratung im Dienst des spirituellen und persönlichen Empowerments des Klienten.