Name:
Email:
Abonnieren Sie hier unser kostenloses «Rundmail», in dem wir Sie wöchentlich über unsere aktuellen Veranstaltungen informieren. Ausserdem finden Sie dort Psi-News und Fernsehtipps.
Hier finden Sie Rückmeldungen zu unserem Newsletter



Basler Psi-Verein
Neuweilerstrasse 15
CH-4054 Basel
Tel: 0041 61 383 97 20
Email: info@bpv.ch





Loading









 

Seele und Körper heilen -
Krankheiten vorbeugen mit dem Qi Gong des Shaolinmönchs Shi Xinggui


Laut der chinesischen Medizin wird jeder Mensch mit einem bestimmten undkapital an Lebensenergie, dem Qi geboren. Stress, Depressionen, ungesunde Lebensführung, Schocks und Traumata sowie Verletzungen und Operationen beeinträchtigen die Lebensenergie. Erschöpfung, Unzufriedenheit und Erkrankungen sind die Folge. Durch Qi Gong kann jeder Mensch die Lebensenergie Qi wieder aufladen und so auf positive Weise die Gesundheit und die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele fördernd beeinflussen. Im menschlichen Körper befinden sich feinstoffliche Energiespeicher. Mit Hilfe von Qi Gong und Meditation können diese Speicher wieder mit Energie gefüllt werden. Wer diese Technik beherrscht, kann in Situationen von Stress Energie sofort abrufen und nützen. Jeder hat eigentlich die Fähigkeit durch sein persönliches Verhalten auf seine Lebensenergie Qi einzuwirken. Durch bestimmte Körperhaltungen und Bewegungsabläufe, spezielle Atemführung, meditative Konzentration und bewusstes Steuern und Leiten der Energie wird der Fluss des Qiharmonisiert und estärkt. Einer der grossen Meister der die Kunst des Qi Gong beherrscht ist Shi Xinggui. 1974 wurde Shi Xinggui im Dorf Tai Qian in der Provinz Henan in Nordchina geboren.Er bekam auf Empfehlung eines weisen alten Mannes, den seine Mutter nach der Geburt wegen der
   
Namenssuche konsultiert hatte, den Namen Wu De Hai. Dieser Weise sagte voraus, dass Shi Xinggui bald aus freiem Willen seine Eltern verlassen würde, um später »über das grosse Meer« zu reisen und ein neues Zuhause zu finden. Daher gab er ihm den Namen De Hai, das bedeutet »grosses Meer«. Im selben Dorf lebte der alte Kung Fu Meister Dan Lian Yu, der Shi Xinggui von seinem 5. Lebensjahr an während
mehr als drei Jahren in die Grundkenntnisse der Kampfkunst und Selbstverteidigung einweihte. Shi Xinggui entwickelte das starke Bedürfnis sich ganz der Kampfkunst und den buddhistischen Lehren zu widmen. Im zarten Alter von fünf Jahren machte er sich zum ersten Mal zu Fuss auf den Weg nach Shaolin. Nach drei Tagen wurde er zehn Kilometer von seinem Dorf entfernt von Verwandten gefunden, die ihn zurück nach Hause brachten. In den nächsten drei Jahren begab er sich noch mehrere Male auf den Weg nach Shaolin, so dass der Familienrat beschloss, ihn mit acht Jahren mit seinem Onkel Li Zhang Chun nach Shaolin ziehen zu lassen. Meister Shi Suxi nahm ihn nach einer eingehenden Prüfung im Kloster auf. Er wurde in den Jahren seines Aufenthaltes im Kloster Schüler vieler berühmter Shaolin Meister, sowie einiger spezieller Lehrer ausserhalb des Klosters, die  
 
ihr Wissen nur an ausgewählte Schüler weitergeben. Anfang der 1990er Jahre gewann Shi Xinggui zahllose Meistertitel im Kung Fu. In der Folgezeit wurde er immer öfter nach Europa eingeladen. Mit der Zeit wurde ihm klar, wie er den Menschen im Westen sein Wissen am besten vermitteln konnte. Shi Xinggui entwickelte ein spezielles Qi Gong das auf die westlichen Bedürfnisse abgestimmt ist. Es entstand sein ganz persönlicher Stil: Shi Xinggui.
Seit elf Jahren lebt Shi Xinggui in den Salzburger Bergen. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Europäern etwas von seiner Lebensphilosophie und dem buddhistischen Gedankengut zu vermitteln. Shi Xinggui gibt Seminare in Qi Gong und der Chan Meditation, Taiji und Kung Fu. Seit vielen Jahren suchen internationale Spitzensportler unterschiedlichster Disziplinen, ihre Erfolge mit Shi Xingguis Methoden zu steigern und perfektionieren. Shi Xinggui war auch für einige Jahre am Olympiazentrum Obertauern tätig. Zur Unterstützung seiner Lernmethoden veröffentlichte Shi Xinggui ein Lehr – und Übungsbuch, dem eine DVD mit Übungen beiliegt. Sein Qi Gong Buch stellt speziell für die Bedürfnisse der Menschen im westlichen Kulturkreis konzipierte Übungen vor und gibt Tipps für deren täglichen Gebrauch. «Gerade in der Hektik der heutigen Zeit ist Qi Gong eine der besten Möglichkeiten, die eigene Mitte zu finden », erklärt Shi Xinggui. Dabei braucht man für die Übungen nur wenige Minuten am Tag, um Vitalität, Gesundheit, Konzentration und Entspannung spürbar zu fördern.  
 
 
 
 

 

     
Veranstaltungen mit Shi Xinggui finden Sie hier.